Montag, 26. September 2022
Textgrösse

Aktuelles

Longieren macht im Schnee noch mehr Spaß

Endlich ist bei uns auch mal der Schnee liegen geblieben und Frauchen hat jede Menge Fotos von mir im Schnee geschossen:

Viele weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

Zurück von einem tollen Obi-Training in der Reithalle hab ich mir mein Nickerchen verdient:

Seit heute bin ich also wieder läufig. Diesmal waren es ziemlich genau 6 Monate dazwischen. Damit ist Frauchen zufrieden.

Da so tolles Wetter war, hat Frauchen mal wieder die große Kamera auf die Gassirunde mitgenommen und vieeeeele Fotos von mir gemacht.

Weitere Bilder sind in der Galerie zu finden.

 

Wir sind für ein Wochenende nach Österreich gefahren. Und heute durfte ich mal so richtig im Schnee rennen.

Dann sind Uwe und ich mit der Zamangbahn auf das Hochjoch gefahren und haben uns mit den anderen im Kappelli zum Essen getroffen. Das war lustig.

Oben hab ich dann meine Gipfeltaufe bestanden.

Gestern und heute hatten wir wunderschönes Wetter in der Schweiz.

Den Jahreswechsel haben wir an der Strandpromenade von Makkum erlebt. Die paar Böller, die man tagsüber und abends verschossen hat, haben mich total kalt gelassen, so daß ich um Mitternacht mit raus durfte.

Als dann alle gleichzeitig geschossen haben ist mir doch etwas "mulmig" geworden aber auf Herrchens Schloss war es gut auszuhalten und als es vorbei war, war es auch wieder gut.

Nachdem wir gestern im Schneetreiben fast 10 Stunden bis Makkum gebraucht haben, hatten wir heute Morgen wunderschönes trockenes Winterwetter.

Frauchen hat die Kamera auf die Gassirunde mitgenommen und dabei sind wunderschöne Bilder entstanden.

Alle weiteren sind hier in der Galerie zu finden.

 

Heute hab ich zum ersten Mal Schnee gesehen - schaut mal:

Meine Familie und ich wünschen all unseren Freunden ein gesegnetes Weihnachstfest und einen guten Rutsch ins Jahr 2015.

PS
Den Jahreswechsel werden wir in Holland verbringen.

Diese Woche waren wir 3 noch einmal in der Schweiz. Heute sind wir mit der Straßenbahn in die Stadtmitte von Zürich gefahren und haben einen Stadtbummel gemacht. Tram fahren ist lustig - es wackelt so schön und viele Leute lachen mich an.

Am See gab es gaaaaanz viele Schwäne, Möwen und Tauben. Und ich durfte sie nicht verjagen - menno...

Besonders schön war der große Swarovski-Baum in der Bahnhofshalle:

Was Frauchen aber auch immer von mir erwartet:

Heute Abend bin ich mit Petra und Uwe im neuen Auto mit in die Schweiz gefahren. Es war meine erste längere Autofahrt alleine ohne Askya und ich hab zwischendrin schon ein bisschen Stress gehabt. Aber nach einer Weile ging es dann wieder. Ich muss sagen, manches war doch viel einfacher, als sie noch dabei war.

Heute war ein schrecklicher Tag, denn wir mussten unsere Askya auf ihre letzte Reise schicken. Die Anfälle sind einfach zu stark und zu oft gekommen.

Leb wohl du weiße Maus. Wir werden dich für immer in unseren Herzen tragen. Die Guten gehen immer zu früh.

Ein spätsommerlicher Novembertag hat uns heute das 2. Vorzüglich in unserer 2. Obi-Prüfung beschert.

Ja ist denn heut schon Weihnachten?

Heute war mal wieder Longieren angesagt - alle haben mich ausgelacht wegen meiner steilen Kurvenlage:

Da muss ich mir echt überlegen, ob ich das in Zukunft noch mit Zuschauern mache. Dabei haben wir heut zum ersten Mal mit 3 Ringen gearbeitet und sind das Kleeblatt gelaufen. Schee wars!

Da es Askya heute recht gut ging und es so ein toller Herbsttag war, haben wir alle zusammen einen wunderschönen Spaziergang gemacht. Dabei ist auch dieses schöne Bild entstanden:

Weitere Bilder von heute sind in der Fotogalerie zu finden.

Schaut mal - heute waren Askya und ich in der Zeitung:

Heute ist der A-Wurf één twee hupsakee genau 20 Monate alt. Kinder wie die Zeit vergeht. Und was haben wir nicht alles erlebt in dieser Zeit.

Ich wünsche allen Geschwistern mindestens einen großen "Geburtstagsknochen".