Sonntag, 24. Januar 2021
Textgrösse

Urlaubstagebuch 2020 - Sep.

Watergat und geschlossene Pavillions

 

Der Sturm hatte sich in der Nacht und am Vormittag ausgetobt und am frühen Nachmittag zeigte sich dann wieder die Sonne. Wir haben uns auf den Weg zum Watergat Strand gemacht...

  

 

Man hat auf dem Weg zum Strand überall die großen Pfützen und heruntergestürzten Äste und Blätter gesehen. Und die Brandung war schon von weitem zu hören. Wir waren gespannt, was uns erwartete und wurden nicht enttäuscht.

  

  

Leider waren sowohl das Zwaluw als auch das ZZW sturmbedingt nicht geöffnet, so dass wir über die Dünen wieder nach Hause marschiert sind und dort eine ausgiebige Siesta gehalten haben. Insgesamt sind wir dann auch fast 2 Stunden unterwegs gewesen.

Abends hat Uwe leckere Steaks gebraten aber Kimya und ich sind auch nicht zu kurz gekommen.

  

Ein bisschen scheint sie der Tag aber doch geschlaucht zu haben.

  

 

Login Form