Mittwoch, 15. August 2018
Textgrösse

Von Westenschouwen nach Renesse

Heute haben wir uns einen lang gehegten Wunsch erfüllt und sind mit dem Bus (Conexxion Linie 133) bis Westenschouwen gefahren und den ganzen Strand entlang bis zu unserem Ferienhaus entlang gelaufen. Was für eine tolle Tour. Hier ist ein Video, das wir im Netz gefunden haben und in etwa unserer Tour entspricht:

Der Einfachheit halber haben wir das Auto bis zum Transferium genommen (das holen wir morgen wieder ab) und haben für insgesamt 8€ den Bus um 10:38 Uhr nach Westenschouwen genommen. An der Haltestelle "Dorp" sind wir ausgestiegen und dem Weg zum Strand (Kop van Schouwen) gefolgt. An Strandübergang Nr. 1 (De Punt) haben wir unsere Strandwanderung in Angriff genommen. Das Wetter hätte besser nicht sein können. Viel Sonne, kaum Wolken und ein mittelmäßiger (kühler) Wind.

Westenschouwen liegt im Süden von Schouwen-Duiveland, an der Stelle, an der der Osterscheldedam mit den Deltawerken beginnt. Hier ist der Plan:

Da wir mit Kimya noch nie Bus gefahren sind, waren wir natürlich positv überrascht, dass sie das sehr cool gemeistert hat. Und das, obwohl der Bus randvoll war. Dann ging es über kleine Wege an den Strandübergang Nr. 1 - De Punt.

Von da haben wir unsere Strandwanderung begonnen. Die Dünen dort im Süden sehen komplett anders aus:

Es war sehr wenig los und wir sind zügig voran gekommen. Hier sind ein paar Fotos von der Strecke:

 Unser Mittagessen im Strandlooper war wie immer sehr lecker. Es gab Lekkerbeck und Hamburger. Wir Hunde haben die Gunst der Stunde genutzt und ein kleines Nickerchen gemacht.

Ziemlich abwechslungsreich ging es dann weiter.

Kimya hat den Stock von vor 2 Tagen am Strand wieder gefunden.

Am Ende ist dann folgende Tour (15,5 km, knapp 4 Stunden) dabei heraus gekommen:

Abends hat Uwe noch "holländisch" gekocht und wir haben noch im Garten und auf dem Sofa gechillt.