Montag, 24. September 2018
Textgrösse

1. Obedience-Prüfung 2017 - Dogs World Arena

Heute haben wir bei den Working Dogs Friedrichstal in der Dogs World Arena das Sportjahr 2017 mit einer Obedience-Prüfung eröffnet.

Unser Ziel war es, die über den Winter geübten Sachen unter Prüfungsbedingungen zu testen und den Trainingsstand zu überprüfen.

Frauchen hatte vorger gesagt, dass ich ab Übung 4 alles nullen darf, wenn ich in beiden Gruppenübungen keine 0 Punkte hole und wir in der Fußarbeit mehr als 7 Punkte bekommen. Das hat voll hingehauen!

In der Sitzübung haben wir volle Punktzahl eingefahren. Ich bin sogar brav sitzen geblieben bis ich dran war, obwohl vorher noch 3 andere Hundeführer "Platz" gesagt hatten. Chacka - da war aber jemand stolz auf mich!

Für die Ablage haben wir 7 Punkte bekommen. Da habe ich das Kommando zum Abliegen etwas langsam ausgeführt und dann nach dem Abrufen in der Grundstellung gefiept, bis die anderen fertig waren.

8 Punkte war die Freifolge heute wert. Es wird.... Noch ein paar Unsicherheiten im Tempo aber nicht mehr so ums Bein gewickelt, wie früher und die Rückwärtsschritte mit Linkswinkel sind super gelungen!

Hier ist das Video unserer Fußarbeit:

Beim Blitz hatte Petra erstmal einen Aussetzer und hat mir die falsche Position angesagt. Die habe ich super ausgeführt und mich nur gewundert, wieso ich gleich nochmal Platz machen sollte - bis dahin hatte sie den Fehler bemerkt aber da war das Kind ja schon in den Brunnen gefallen - sprich die Punkte weg. Da der Anschluß nach dem 2. Platz nicht wirklich schön war blieben uns am Ende 6 Punkte.

Abrufen mit Steh und Platz hat heute super geklappt - 9 Punkte. Beide Positionen nur mit Handzeichen angesagt. Der Bremsweg wird kürzer!

Dann kam die Box.... Oh weh. Leider konnte ich auch diesmal nicht die Klebestreifen des Kreises überqueren und bis ins Zentrum laufen und hab am ersten "Target" angehalten. Da half auch keine Korrektur. Wir haben dann nochmal angefangen aber da stand der Nuller schon fest. Diesmal war alles perfekt und hätte uns sicher 9,5 - 10 Punkte eingebracht. Egal, wenn Frauchen schon sagt, dass ich 7 Nuller machen darf, wenn die ersten 3 Übungen klappen, kann sie mit der einen ja gut leben. Was kleben sie auch den ganzen Hallenboden voll mit Targets wink

Auch beim Richtungsapport wurden wir mit 9 Punkten bewertet. Lediglich das Tempo in den Kreis war etwas langsamer als der Rest. Aber dafür, dass wir das schon ewig nicht mehr im Training gemacht haben (genauso wie die Übung 8 und den Geruch) und auch noch Richtung Zuschauer gelost hatten war das top.

Übung 8 sah eigentlich genauso aus. 9 Punkte und da war es die Aufnahme, die etwas holprig war. Aber auch hier ohne zu zögern und ohne "Hopp", die geschlossene Hürde auf der Seite der Zuschauer genommen.

Beim Geruch hab ich es erst fast nicht erwarten können, dass es los geht (aber kein Frühstart) und dann mich etwas zu lange vergewissert, welches das richtige Hölzchen ist. Egal - es war am Ende das Richtige und hat uns 7,5 Punkte eingebracht.

Schade war der (unnötige) Punktabzug bei der Distanz. Ich bin beim Platzkommendo leider nicht ganz runter, so dass ich sicherheitshalber ein 2. Kommando bekommen habe. Das hat 2 Punkte gekostet, die Positionen an sich waren ohne Beanstandung, so dass am Ende weitere 8 Punkte verbucht werden konnten.

Fazit:

Mit diesem Sehr gut und 229,5 Punkten können wir sehr gut leben und freuen uns über eine gelungene Prüfung und das Erreichen unserer Tagesziele.

Vielen Dank an Ringsteward Corinna Krumteich und Leistungsrichterin Anke Advena sowie an das Team der Dogs World Arena für die Ausrichtung der Prüfung.