Samstag, 06. Juni 2020
Textgrösse

Watergat und De Zwaluw

Wie schon in den letzten Tagen hat es die Sonne geschafft, sich gegen die Wolken durchzusetzen uns so sind wir gegen Mittag mal wieder an den Strand marschiert...

Zunächst herrschten noch T-Shirt-Temperaturen aber der stramme Nordwind brachte deutlich kühlere Luft mit, sodass recht bald die Jacken zum Einsatz kamen.

Erstmal sind wir ein Stück auf die Sandbank rausgelaufen aber da das Wasser bereits deutlich auf dem Vormarsch war, mussten wir vorsichtig sein.

Das Licht und die Farben wurden immer schöner.

Nach einer großen Runde mit Gegenwind auf dem Heimweg haben wir dann im Zwaluw eine Pause eingelegt.

Petra hat noch versucht, durch das große Fernglas durch zu fotografieren, um die Skyline von Rotterdam etwas besser sehen zu können. Hier ist das Bild:

Danach sind wir noch Richtung Norden spaziert und über den Strandübergang beim ZZW auf die Hoogenboomlaan. Wir wollten beim Attent noch etwas mitnehmen aber der war schon im "Winterschlaf" und macht erst im April wieder auf...