Sonntag, 19. August 2018
Textgrösse

Herder WM 2017

05.05.2017

Countdown
abgelaufen

Abenteuer Herder-WM 2017

Sonntag war Agility angesagt. Heute konnten wir es etwas gemütlicher angehen lassen, da es zum einen erst um 10:00 Uhr los ging und zum anderen die A3 und A2 noch vor unserer A1 gelaufen wurden.

Um es kurz zu sagen: wir hatten 2x eine Dis, konnten aber einzelne schöne Sequenzen zeigen. Zu mehr hat die mentale und physische Kondition meiner Hundeführerin dieses Jahr leider nicht gereicht ;-).

Hier sind unsere beiden Läufe:

Dafür, dass wir kaum trainieren konnten, sind wir zufrieden und hatten eine Menge Spaß.

 

Nachmittags wurden noch einige Fotos gemacht und dann stand die Aufstellung zum Einmarsch für die Siegerehrung an.

Hier ein Bild vom weltbesten Agi-Team:

Agi-Team

Die Ergebnislisten sind hier zu finden.

Auf dem Nebenplatz stellten wir uns in 2er-Reihen hinter der Blaskapelle in alphabetischer Reihenfolge der Nationen auf. Es war richtig toll, mitten zwischen über 100 Herdern ins Stadion einzumaschieren und mit genügend Leckerlies konnte ich auch den Applaus relativ gelassen ertragen. Frauchen sagt jedenfalls, dass ich mich ganz gut angestellt habe.

Schaut mal hier bin ich mitten zwischen den vielen Streifentieren mit dabei:

Herzlichen Glückwunsch an Katja Struwe mit Fame vom Erftblick aus dem Team Germany zum tollen 2. Platz in der Kombiwertung und an Tanja Krebernik mit meinem Schwesterchen Aqua zum Sieg im A3.

v.l.n.r.: Teamleader Agility Angela Unger, Vize World Cup Winner Agility Katja Struwe mit Fame vom Erftblick

Hier noch die Siegerehrung im Obedience Klasse 3:

(1. Martina Mimm mit Hippie, 2. Barbara Schymik mit A.J., 3. Martina Mimm mit Asti)

Der Samstag stand für uns ganz im Zeichen des Obedience-Sports. Bereits früh morgens um 8 Uhr war die erste Gruppenübung an der Reihe. Wegen einer kurzfristigen Änderung des Zeitplans wurden zuerst die Gruppenübungen für alle Klassen durchgeführt. Leider ist diese Information nicht zu allen ausländischen Startern vorgedrungen, so dass ein wenig Verwirrung herrschte. Schlussendlich konnte aber jeder seine Gruppe absolvieren. Manch einer eben erst ganz am Schluß der Veranstaltung.

Nach den Gruppenübungen standen die Einzelübungen auf dem Programm. Beginner, Klasse 1 und Klasse 2 absolvierten diese in Ring 1 und in der Übungsreihenfolge nach PO. In Klasse 3 wurde in 2 Ringen gerichtet. In Ring 1 bewertete Leistungsrichterin Angela Borkhart die Übung 8, die Freifolge, das Abrufen mit Steh und Platz sowie die Geruchsidentifikation. Angeleitet wurde von Ringsteward Bärbel Glatt.

Beim Wechsel in Ring 2 nahm Ringsteward Kerstin Hagenbuch die Starter in Empfang und leitete sie durch die Übungen Blitz, Distanzkontrolle, Box und Richtungsapport. Bewertet wurde hier von Leistungsrichterin Tanja Hönninger.

Pünktlich zum Start der Klasse 3 hat dann auch noch der Dauerregen eingesetzt. Da wir Regen hassen, ist das eine zusätzliche Belastung für uns gewesen. Aber nichts desto trotz haben wir mit einem guten 8. Platz und einer Wertnote Gut mit 213,5 Punkten bestanden. Die einzelnen Punkte findet Ihr hier.

Besonders stolz war Petra, dass ich trotz der langen Einmarschzeremonie am Freitag, dem ganzen Trubel drumrum, den Schüssen vom Nebenplatz und dem Dauerregen relativ cool geblieben bin und gut gearbeitet habe.

Hier sind die Videos unserer Prüfung:

 

Da das Team Germany das komplette Podest belegte, wurde am Abend noch so richtig gefeiert. 

Wir waren aber sehr kaputt, so dass wir gegen 23:00 Uhr in unser Gästezimmer gefahren sind und geschlafen haben. 

Hier ist noch ein Bild vom deutschen Obedience-Team:

Team Obi

Die gesamten Ergebnislisten sind hier zu finden.

 

Nach einem gemütlichen Frühstück waren wir gegen 10:00 Uhr wieder am Veranstaltungsgelände. Die Hundeführer haben ihre Teamjacken bekommen und um 10:30 Uhr war schon das Team-Treffen der Obedience-Starter. Vorher konnten sich noch alle in die Trainingsliste eintragen.

 

Um 14 Uhr war ein Treffen des Agility-Teams.

Ab 17 Uhr war der Einmarsch der Nationen. Sehr stimmungsvoll mit Fahnen und von jeder teilnehmenden Nation wurde die Nationalhymne gespielt - Gänsehautfeeling, aber so richtig. 

Später standen noch Fototermine an. Unter anderem für die Sponsoren... Dabei haben wir alle niedliche Stoffhunde vom Futterhaus bekommen.

Anschließend war die Auslosung der IPO-Starter und die Obi- bzw. Agi-Teilnehmer haben auch ihre Startnummern und Kataloge sowie viele Fanartikel und Futterproben bekommen.

Wir bedanken uns bei allen Sponsoren, die zur Ausrichtung dieser Veranstaltung beigetragen haben und ganz besonders bei der KG 06 des swhv für die großzügige Unterstützung der Teilnehmer.

v.l.n.r.: Daniela Heuser mit Anou, Andreas Mössinger mit Aslan, Petra Kosok mit Nikki, Claudia Heidingsfelder mit Jaycee und Barbara Schymik mit A.J.

Nachdem das Auto gepackt war (für Jechtingen und für den Urlaub in Renesse) sind wir relativ gut durchgekommen und ca. 18:30 Uhr in Jechtingen angekommen.

Zuerst haben wir uns das Stadion angeschaut und waren begeistert. Alles ist super hergerichtet und bereit für die Wettbewerbe.

   

Zwischendurch haben wir in unser Gästezimmer bezogen und sind dann wieder zurück auf das Sportgelände gefahren.

Abends sind wir noch mit Tanja und den Schotterwäldern bei den Wohnmobilen zusammengesessen, bis der Regen unser gemütliches Beisammensein beendet hat.

Petra und ich werden uns in Obedience Klasse 3 und Agility Klasse 1 versuchen.

Oh mein Gott - jetzt gibt es kein Zurück mehr....

Wir haben unsere Meldungen für Obedience und Agility abgegeben und stehen auf der Teilnehmerliste.

 

Dieses Jahr werden wir vom 5. bis zum 7. Mai in Jechtingen die Weltmeisterschaften für Holländische Schäferhunde stattfinden.

Da wir evtl. in den Sparten Obedience und/oder Agility daran teilnehmen werden haben wir vorsorglich schon mal eine Unterkunft für uns und die Hunde gebucht: Gästezimmer bei Elke Fehrenbach.

JavaScript must be enabled in order for you to use Google Maps.
However, it seems JavaScript is either disabled or not supported by your browser.
To view Google Maps, enable JavaScript by changing your browser options, and then try again.