Samstag, 26. Mai 2018
Textgrösse

Aktuelles

Heute war Wellnessprogramm für Kimya und mich angesagt.

Wir sind nach Karlsdorf-Neudhart zu Christiane Gräff gefahren und dort wurden wir osteopathisch behandelt. Das tut immer gut.

Wiegen war auch noch angesagt: Mein aktuelles Kampfgewicht beträgt 21,2 kg

Heute bin ich 3 Jahre alt geworden und schaut mal meine tolle Geburtstagstorte an:

Wie an jedem 1. Samstag im Monat fand in Tiefenbronn unser Longiertraining statt.

Kimya durfte mit ihrem Ball frei rumlaufen und ich musste mich in "Beherrschung" üben. Stellt Euch vor - ICH MUSSTE LANGSAM LAUFEN. Das geht ja gar nicht. Aber am Ende hab ich mich dann (wie immer) in mein Schicksal gefügt und bin um den Kreis getrabt.

Sodele - jetzt hat es Frauchen endlich geschafft, meine Homepage technisch auf den neuesten Stand zu bringen. Wir arbeiten jetzt mit Joomla 3.4!!!

Sehr viel war eh nicht los in letzter Zeit. Nachdem wir aus Makkum zurück waren hat unsere Läufigkeit auch nicht mehr lange gedauert. Ein paar Mal war Frauchen mit mir in der Halle zum Trainieren. Mal im Obi, mal im Agi - egal, das macht Spaß und man wird nicht nass.

Schnee hatten wir auch mal für ein paar Tage. Da hat Frauchen einiges an Fotos geknipst.

Schaut mal in der Fotogalerie nach, da sind noch viele mehr.

Endlich!!! Der Winter ist da und es liegt Schnee. Wir haben die Kamera geschnappt und einen langen Winterspaziergang in den Weinbergen gemacht.

Meine Familie und ich wünschen all unseren Zwei- und Vierbeinigen Freunden und Bekannten eine superschönes, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2016.

Sodele - morgen geht es los... Wir werden Silvester wieder in Makkum verbringen. Einzelheiten werde ich wie immer im Urlaubstagebuch berichten.

Da haben wir aber nochmal Glück gehabt...

Einen Tag nach der Prüfung bin ich läufig geworden. Bin gespannt, wann die Weiße nachzieht?
Aber blöd, dass es nun ausgerechnet im Urlaub ist Brüllend

Was für ein wundervoller Abschluss unseres Sportjahres!!!

Heute haben Frauchen und ich so richtig toll als Team zusammen gearbeitet. Bei der Obi-Prüfung, die die Working Dogs Friedrichstal in der neuen Dogs World Arena in Östringen ausgerichtet haben, sind wir nochmal in der Klasse 2 angetreten.

Los ging es mit der Gruppenübung, die schon mal optimal mit 10 Punkten bewertet wurde.

Die Fußarbeit war für unsere Verhältnisse in Ordnung. Das seitliche Pendeln werden wir schon noch abstellen aber es war diesmal eine konzentrierte Arbeit, die mit 7,5 Punkten belohnt wurde.

Die Positionen aus der Bewegung haben gut geklappt und wenn Frauchen noch ihre unnötigen (unbewussten) Körperhilfen abstellt wird es noch besser werden. Aber mit den 9 Punkten sind wir super zufrieden.

Weiter ging es mit dem Abrufen mit Steh. Das Anhalten war super, dafür die Grundstellung etwas übereifrig mit Körperkontakt aber es kamen zusätzliche 9,5 Punkte aufs Konto.

Unsere Paradeübung, die Box war ohne Beanstandung und wir konnten weitere 10 Punkte hinzuzählen.

Beim Richtungsapport hatten wir links in Richtung Zuschauer gelost aber das war heute kein Problem für mich. Schnell hab ich mir das richtige Holz geschnappt und es Frauchen gebracht. Leider war auch da die Grundstellung im Eifer des Gefechtes leicht schräg aber den einen Punkt Abzug können wir gut verschmerzen.

Die Geruchsunterscheidung war für unsere Verhältnisse super und hat uns 8,5 Punkte eingebracht. Frauchen hat sich gefreut, dass mal nicht alle durch die Gegend gekegelt hab sondern ruhig und konzentriert gesucht habe. Jetzt muss ich es noch fester halten und mich gerade in die Grundstellung setzen, dann passt es.

Bei der Distanzkontrolle hat sich der Fleiss der letzten Wochen ausgezahlt. Lediglich beim ersten Steh-Platz-Übergang bin ich ein paar Zentimeter nach vorne gekommen, der Rest war klasse und wurde mit 9 Punkten belohnt.

Die Punkte beim Hürdenapport hat Frauchen versemmelt. Das Holz ist relativ weit zur Seite gerollt und da hat sie sicherheitshalber noch ein "Hopp" hinterhergeschickt. Wäre aber gar nicht nötig gewesen - ich weiß ja, dass ich springen soll. Nur etwas fester halten sollte ich es. Aber 7,5 Punkte sind ja auch nicht schlecht.

Dass ich ein tolles Team bin (ähm wir), ist ja eh klar und am Ende sind wir mit 287 Punkten Tagessieger geworden.

Hier sind noch ein paar Fotos, die Herrchen gezwungenermaßen von uns gemacht hat:

Leider war es in der Halle etwas zu dunkel, um wirklich hochwertige Fotos zu machen. Aber einen Eindruck vermitteln sie allemal....

Nach dem Obi-Training in Tiefenbronn haben wir Kimya und Uwe zu Hause abgeholt und sind gleich weiter nach Östringen gefahren. Dort fand das Probetraining für die Obi-Prüfung am Wochenende statt. Das war das erste Mal, dass ich auf Teppich/Kunstrasen gelaufen bin. War aber gar nicht schlimm. Viel schlimmer war es, dass anschließend noch andere Hunde Agility machen durften und ich nicht!!! Menno :-(

Toll war, dass wir Tanja und Aqua da getroffen haben. Die beiden starten auch am Samstag.

Schaut mal: Hier geht es zur Homepage dieser tollen Hundesporthalle

Das Agi-Training stand heute unter dem Motto "hinten". Das passt mir noch nicht so richtig, denn da muss man auch wieder das Tempo raus nehmen. Aber ich denke, wenn ich älter werde klappt das schon noch.

 

Dann sind wir heim, Uwe und Kimi einsammeln und ab in den Stall zur Weihnachtsfeier. Die vielen fremden Leute und der Lärm und vor allem der kleine vorwitzige Hund, der mich sofort geschnüffelt hat, haben mir gar nicht gefallen. Aber nach dem Essen durfte ich dann zu Herrchen auf die Bank und die Welt war wieder in Ordnung.

Heute ging es mal wieder in die Schweiz. Robin hat Geburtstag gefeiert und wir mit. Frauchen hat extra getrocknete Ohren mitgenommen, damit wir friedlich sind, wenn Willi mit dem Welpen kommt. Leo ist ein Irischer Wolfshund und mit seinen gerade mal 6 Monaten bereits größer als Kimya und ich. Aber als er unsere Ohren stibiezen wollte, hab ich ihm was gegeigt :-) Nicht schlimm - nur laut...

Bei tollem Wetter war Petra mit Kimya und mir in Tiefenbronn zum Longieren. Ich musste mal wieder "langsam" üben also im Schritt und im Trab um den Kreis. Mann ist das ätzend. Aber wenn ich mich schön beherrsche, darf ich dann ja auch flitzen. Juhu!!! Bilder gibt es diesmal leider nicht, nur ein Video von Kimya.

Ab jetzt geht es auch wieder samstags in die Reithalle nach Heimsheim zum Training. Immer im Wechsel - einmal Agi, einmal Obi. Wir hatten ein schönes Training auch wenn einige Hunde wegen der Halle etwas aufgeregt waren.

Im Rahmen der Stewardschulung für die neue PO hab ich heute das erste Mal in der neuen Gruppenübung Klasse 3 mitmachen dürfen. Ich glaub das passt.

Müde und durchgefroren aber zufrieden und stolz sind wir zurück von der Obedience-Prüfung bei den Flinken Pfoten in Gäufelden.

Wir sind erneut in der Klasse 2 angetreten und konnten uns in ein paar Übungen deutlich verbessern.

Dafür hatten wir diesmal ein paar Probleme mit den Endgrundstellungen aber nichts desto trotz haben wir unseren allerersten Pokal, ein "Vorzüglich" mit
tollen 271 Punkten und den 1. Platz mit nach Hause genommen. Gerichtet hat die Prüfung Klaus Walzel.

Wir haben heute beim 2. Start in der Klasse 2 ein sehr gut mit 253 Punkten von Reiner Johann bekommen.

Einiges ist nicht so optimal gelaufen aber was will man auch erwarten, wenn Frauchen mich in der Meldestelle warten lassen muss, bis wir dran sind und so viel um die Ohren hatte.

Trotzdem sind wir ohne Nuller durchgekommen und konnten ein paar vorzügliche Übungen zeigen.

Hier ist das Video, das die liebe Susanne für uns aufgenommen hat:

Heute sind Petra und ich zum ersten Mal in der Klasse 2 gestartet.

Mann was war das aufregend. Erstmal mussten wir länger als früher warten, bis wir dran waren und als es dann endlich los ging, hat alles richtig gut mit 10 Punkten in der Sitzübung angefangen.

Dann hieß es nochmal warten. Wir waren das 3. Team in Klasse 2. Aber dann....

Die Freifolge hat einigermaßen geklappt, ich war so eifrig, dass ich öfter mal bedrängt habe und Petra nicht so richtig um die "Kurve" kam. Aber mit den 8 Punkten sind wir doch sehr zufrieden. Das Publikum fand es auch toll und hat applaudiert - da musste ich gleich mal durchstarten und nachschauen, wer das war. Gott sei Dank konnte ich noch rechtzeitig abgerufen werden - Uff.

Hier ist übrigens ein Video von unserer Fußarbeit:

 

Der Rest lief dann ganz gut. Bei der Hürde wollte ich mit dem Holz auf dem schnellsten Weg zurück in die Grundstellung aber ein Zusatzkommando überzeugte mich, dann doch zu springen. Beim Geruch war ich auch etwas übereifrig und wollte mit dem Hölzchen ans andere Ende des Platzes rennen. Aber auch da hab ich auf das zusätzliche Kommando brav die Grundstellung eingenommen.

Alle waren mit mir zufrieden, so dass ich meine Belohnung bekommen habe - das Döschen Katzenfutter hat mir prima geschmeckt - das kann ruhig öfter her.

Tanja war mit Paulina und allen Hunden extra zu meiner Unterstützung gekommen und Mama Rasta war dann sehr stolz auf mich, als ich meine Siegerschleife bekommen habe.

 

Ach ja - es war am Ende ein Vorzüglich mit 265,5 Punkten und dem Tagessieg bei 6 Startern in Klasse 2.

Heute war mal wieder Kinderferienprogramm in Wiernsheim angesagt und Frauchen und ich haben die Longiervorführung übernommen.

Es hat alles gut geklappt - Hier sind ein paar Impressionen:

Wir sind zurück von einem schönen Wochenende bei Claudi & Sjoerd in der Schweiz. Leider hat das Wetter nicht so mitgespielt, wie wir das gerne gehabt hätten aber unseren Spaß hatten wir auch so.