Samstag, 26. Mai 2018
Textgrösse

Aktuelles

Das war der Wahnsinn - heute ist Frauchen mit einem megagroßen Knochen für Askya und mich nach Hause gekommen. Wir durften uns dann (selbstverständlich unter Aufsicht) 1 Stunde lang drüber hermachen.

Damit sich Frauchen mal wieder das Kreuz richten lassen kann, sind wir alle zusammen am Freitag in die Schweiz zu Claudi & Sjoerd gefahren.

War mal wieder ein schönes Wochenende mit tollen Spaziergängen und am Sonntag noch einem Besuch im Fußballstadion in Baden. Frauchen war der Meinung, dass ich mich noch besser an klatschende Menschen gewöhnen sollte und hat mich mit auf die Tribüne genommen.

Leider konnte man von unter den Sitzen überhaupt nix vom Spiel sehen und so hab ich es mir dann mal wieder auf dem Schoß bequem gemacht.

Da war sogar das Klatschen und Schreien gar nicht mehr schlimm ;-)

 

Mal wieder ein aktuelles Video vom Slalom:

So langsam wirds :-)

So ein Obi-Seminar macht schon sehr müde - auch wenn man gar nicht selber teilnimmt.

Aber was ein echter "Schoßhund" ist, macht es sich in jeder Situation gemütlich:

Vorhin haben Petra und ich Daniela und Anou abgeholt und haben uns in Reutlingen mit Mama Rasta, Apple, Aqua und Tanja getroffen.

Zunächst war alles ganz normal und wir sind gemeinsam ein Stück gelaufen. Dann sind wir in ein Zimmer gebracht worden und ich durfte als erstes auf den Tisch.

Plötzlich hat es gepiekt und dann bin ich ganz müde geworden und schnell eingeschlafen.

Als ich wieder wach war (was anscheindend ganz schnell der Fall war) haben mich alle fröhlich lächelnd angeschaut.

Frauchen hat mir erklärt, dass wir beim Röntgen waren und die Bilder schon mal nicht schlecht aussehen.

Als Petra & Uwe heute Abend nach Hause gekommen sind hatte ich bereits ganze Arbeit geleistet:

Zu allem Übel wurde dann noch festgestellt, dass ich blute und somit am Anfang meiner 3. Läufigkeit stehe.

 

Übung macht den Meister - und es wir immer besser mit der Schwimmerei:

Juhu - geschafft!!!!!!

Heute haben wir unsere Begleithundeprüfung bei den Hundesportfreunden in Tiefenbronn erfolgreich abgelegt.

Hier ein paar Impressionen:

Was war Frauchen da erleichtert.

Beim Sommerfest des HSV Kieselbronn durfte ich im 50m Hunderennen starten. Da konnte ich mal wieder so richtig zeigen, wie schnell ich bin.

Meine Zeit von 4,41 sec. wurde nur von einem Mali aus der Rettungshundestaffel unterboten. Der brauchte 1/100 weniger und war bereits nach 4,40 sec. im Ziel.

Aber die Ausbeute konnte sich sehen lassen:

Am späten Abend hat mein Heimatland Holland gegen Costa Rica gespielt. Mann haben die es vielleicht spannend gemacht. Aber als echter Fan hab ich bis zum Schluß mitgefiebert.

Bei den Hundesportfreunden in Tiefenbronn stand heute das Juxturnier auf dem Programm. An 9 verschiedenen Stationen wie z.B. Leckerliegasse, Flussüberquerung, Seilpringen, Labyrinth und Bollerwagenfahren durften Askya und ich mit Frauchen zeigen, was in uns steckt.

OK - Askya kann halt nicht mehr so wie früher aber dafür hat sie ihre Sache ordentlich gemacht und 54 Punkte ergattert. Ich kam später dran, da wusste Frauchen schon wo der Hase läuft und wir haben gemeinsam mit 67 Punkten den ersten Platz belegt. Lachend

Jetzt haben wir auch wieder einen Wubba fürs Wasser! Vielen Dank den HSF Tiefenbronn. Es war super!

 

Das tolle Wetter wurde heute voll ausgenutzt. Nach dem Festbesuch am Wullesee ging es an die Enz zum Schwimmen.
Schaut mal - so langsam wird's:

Abends waren wir zum Grillen bei Otts und da hab ich für die Fußball-WM trainiert:

Heute stand die Auffrischungsimpfung an. Ich war sehr brav und hab nicht mal mit der Wimper gezuckt als es gepiekst hat.

Dafür hab ich dann zu Hause was zum Nagen bekommen.

Jetzt ist für die nächsten 3 Jahre Ruhe und die BH kann kommen.

Es war mal wieder soweit - Askya hatte Termin bei der Physio und ich musste bei der Gelegenheit mal wieder auf die Waage.

Die gute Nachricht ist, dass Askya keine einzige Blockade mehr hatte und schnell fertig war, die Schlechte ist, dass ich dann auch noch "fällig" war. Aber auch bei mir hat sie nix gefunden außer vielen schönen festen Muskeln :-).

Die Waage brachte es dann an den Tag. Meine Muskeln sind schwer und ich habe schon wieder ein Kilo zugenommen und bringe es nun auf genau 22 kg. Askya hat Idealgewicht mit knapp unter 27kg.

Alles in allem also gute Neuigkeiten und Frauchen war happy!

Wir sind zurück von einem wunderschönen Pfingswochenende im Schwarzwald, genauer gesagt waren wir in Altglashütten.

Das Wetter hätte schöner nicht sein können und ich durfte mit den anderen 13 Hunden nach Herzenslust planschen.

Im Windgfällweiher hab ich dann mein "Seepferdchen" gemacht.

Ja - ich kann jetzt schwimmen aber Frauchen sagt, dass es entsetzlich aussieht und ich noch viel üben muss.

Der Urlaub ist leider schon wieder vorbei. Schön wars in Zeeland. Wir kommen bestimmt wieder.

Abends waren wir dann gleich wieder im BH-Training und sollten dann einmal zur Probe das komplette Schema laufen. Wenn Frauchen nicht die Hälfte vergessen hätte, wären wir ganz gut gewesen :-) Aber nach einer kurzen Gedankenauffrischung, dass auch die Freifolge zur BH gehört haben wir uns angeblich ganz gut geschlagen.

Morgen geht's los. Wir freuen uns schon wie Bolle. Die Aussichten sind auch nicht ganz übel:

Das Urlaubstagebuch findet ihr hier.

Zur Feier des Tages haben Asyka und ich heute mal ein leckeres Hasenfell (frisch abgezogen) bekommen. Alle waren der Meinung, dass Askya das eh nicht will und ich hab erst mal das ganze Teil bekommen. Von wegen! Und wie sie wollte! Dann musste ich wohl oder übel doch teilen...

Heute hab ich auf der Konfirmation von Frederick den Babysitter für Finja und Jana gespielt. Frauchen platzt vor Stolz, weil ich so brav war und keinen Unsinn gemacht hab.