Samstag, 26. Mai 2018
Textgrösse

Anreisetag

Heute morgen war es endlich soweit - wir sind nach Renesse gefahren.

Nachdem das Packen letztendlich auf heute morgen verschoben worden ist, hat der Wecker bereits um kurz vor 5 geklingelt. Um 7:30 Uhr war dann auch alles im Auto verstaut und es ging los.

Knappe 600 km und 6 Stunden später sind wir in Renesse angekommen.

Die ganze Fahrt über hat es entweder geregnet oder es war neblig. Auf der Zeelandbrugg war es richtig unheimlich - überall war Nebel, nur die Fahrbahn zu sehen.

Etwa am Transferium hat sich der Nebel verzogen und die Sonne hat sich gezeigt (das waren ungefähr 500 m vor unserem Haus). Da wir viel zu früh dran waren, war das Haus noch nicht ganz fertig, so dass wir erstmal noch an den Strand sind.

Da durften wir zur Belohnung, weil wir auf der Fahrt so brav waren, so richtig flitzen:

Um 15:00 Uhr haben wir dann das Haus bezogen, alles eingeräumt, waren einkaufen und haben uns dann mit Nadja & Chris auf deren Campingplatz getroffen. Von dort aus haben wir mit allen 4 Hunden noch einen schönen Strandspaziergang Richtung Brouwersdam gemacht.

 

Zu guter Letzt haben wir uns im T`Koppeltje noch Kibbeling und Fritten geholt und uns bei den Seehunden an der Brouwersluis zum Essen hingestellt.

 

Jetzt ist Schicht im Schacht, alle sind "hundemüde" und chillen noch auf dem Sofa.